Camping & Reisen in Deutschland

Camping an der Lahn auf dem Campingplatz Gräveneck

Unser Mission: Wir suchen einen idyllischer Campingplatz in einem Radius von 45 Fahrminuten von zu Hause, den wir für Wochenendtrips dann in Zukunft immer mal wieder anfahren können. Also schauen wir mal, welche Campingplätze diesen Anforderungen entsprechen und testen sie nacheinander aus. 

Den Anfang macht der Campingplatz Gräveneck an der Lahn. Er liegt zwischen Limburg und Weilburg und ist einer der zahlreichen Plätze an der Lahn, die auch gerne von Kanufahrern für Übernachtungen genutzt werden. 

Spoiler: es war sehr schön 🙂

Bevor ich etwas buche, lese ich immer die Rezensionen auf Google. Gerade wenn es viele sind, finde ich diese sehr aussagekräftig. Interessant ist bei diesem Campingplatz, dass sich die Bewertungen komplett aufteilen in ein Stern (absolut unterirdisch) und fünf Sternen (phantastisch). Somit waren wir sehr gespannt, was uns erwartet. 

Die Anfrage nach einem freien Platz erfolgte ganz unkompliziert über das Kontaktformular auf der Homepage und ziemlich schnell habe ich eine kurze E-Mail mit der Reservierungsbestätigung bekommen. 

Nun wollten wir an einem Samstag um die Mittagszeit anreisen. Also genau dann, wenn auf Campingplätzen die heilige Mittagsruhe herrscht. Ein Anruf von mir am Vortag, ob das möglich ist, blieb leider ohne Antwort, also haben wir einfach mal unser Glück versucht. 

Und das hatten wir: als wir um kurz nach zwölf anreisten, war die Rezeption geöffnet und wir durften einchecken. Wir wurden sehr nett begrüßt. Dieses freundliche Klima hat sich auch durch unseren ganzen Aufenthalt gezogen. Ob die Campingplatzbesitzer, unsere Dauercamping-Nachbarn, das Personal im Restaurant und andere Campinggäste: alle waren total nett und herzlich. 

Erstes Fazit: Die Öffnungszeiten, die für die Rezeption angeschrieben sind, gelten nicht unbedingt – meistens war länger jemand da. 

Campingambiente

Der Platz umfasst viele Dauercamper-Pazellen, Wiesen für Durchgangscamper und Zelte sowie große Tipis mit Feldbetten, die man mieten kann. Das Gelände zieht sich schmal an der Lahn entlang, so dass man von jedem Platz aus schnell am Fluss ist. 

Unser Platz war auf einer der Wiesen mit direktem Blick auf die Lahn. Vom Fluss wird die Fläche nur von einem schmaler Weg getrennt.

Besonders morgens, wenn die Geräusche des Tages noch nicht begonnen haben, war der Blick auf Fluss und den umliegenden Wald ganz besonders schön und entspannend. Das Zwitschern unzähliger Vögel und das gelegentliche Platschen eines nach Mücken schnappenden Fisches waren da die einzigen Geräusche. Ein besonders Natur-Erlebnis war, dass morgens direkt vor uns ein Eisvogel übers Wasser geflogen ist. Und nur ein paar Momente später konnten wir einen Waschbären entdecken, der sein morgendlichen Bad genommen hat. Er ist ganz gemütlich am Flussufer entlang gezogen und hat sich uns zwischen den Büschen immer mal wieder gezeigt. 

Und nach einem turbulenten Tag, an dem Scharen an Kanufahrer vorbeigezogen sind, kehrte abends wieder eine friedliche Stille ein und wir konnten bei einbrechender Dunkelheit unzählige Glühwürmchen beobachten, die über den Hecken tanzten.

Die Ruhe am Morgen geniessend.

Sanitär

Das Hauptgebäude des Campingplatzes ist der ehemalige Aufbereitungsturm der Eisenerzgrube „Georg Joseph“. Dort befinden sich neben der Rezeption noch zwei Ferienzimmer, ein Restaurant und ein Kiosk. 

Ebenfalls dort sind Duschräume und Toiletten, getrennt nach Männer und Frauen, sowie ein Zimmer mit Spültischen und Waschmaschine untergebracht. 

Die Sanitäranlagen sind ausreichend und sauber – guter Campingplatz-Standard. Fürs Duschen benötigt man allerdings Duschmünzen. Das macht ein Euro pro Duschgang und würde bei meiner Google-Rezension einen Stern Abzug geben.

Essen & Trinken

Im Hauptgebäude befindet sich das italienische Restaurant „Lahnterrasse“, das jeden Tag mittags und abends geöffnet hat. Man kann sehr schön draußen auf der großen Terrasse sitzen. Wir haben die Pizza probiert – lecker!

Dann gibt es noch einen kleinen Kiosk, in dem man Backwaren, Lebensmittel, Drogeriebedarf, Getränke, Eis usw. bekommt. Ein richtig netter Campingladen. 

Für Kinder

Auf dem Platz ist ein kleiner Spielplatz, der von unseren Kindern auch fleißig bespielt wurde. 

DAS Besondere an dem Campingplatz ist natürlich die direkte Lage am Fluss. Leider gibt es ja an der Lahn generell wenig Stellen, die einen flachen Zugang zum Wasser bieten. Auf dem Campingplatz gibt es aber eine Stelle, an der auch kleine Kinder im seichten Wasser planschen können. Wer sich nicht an trübem Wasser und etwas schlammigen Untergrund stört, kann hier wunderbar planschen.

Ansonsten ist für Kinder, sofern sie noch nicht schwimmen können, der Zugang zum Fluss schwierig. 

Lahn
Friedlich fließt die Lahn dahin… (tagsüber ein seltener Moment, da am Wochenende Scharen von Kanufahrer vorbei ziehen)

Wir hatten unsere SUP-Bretter dabei, auf denen wir die Lahn einmal flussabwärts und einmal flussaufwärts erkundet haben. Die Kinder sitzen bei solchen Ausflügen vorne auf dem Brettern, lassen die Beine ins Wasser hängen, angeln mit der Magnetangel und beobachten die Umgebung. Wenn man auf dem Wasser unterwegs ist, findet man auch immer wieder Stellen, die flach sind und an denen man einen kurzen Badestopp einlegen kann.

Bei einer Tour konnten wir sogar einen Nuria aus nächster Nähe beobachten. Lahn-Safari sozusagen.

Aktivitäten & Ausflüge

Die Hauptattraktion ist natürlich das Wasser. Stand Up Paddeln, Kanu fahren, schwimmen … all das ist dort möglich. Die Lahn eignet sich aufgrund der relativ geringen Strömung gut für das SUP, wir konnten auch gut gegen die Strömung ankommen. Viele Leute hatten auch ihr eigenes Kanu dabei. 

Der Campingplatz hat sogar eine Slipstelle, doch leider ist diese für Gäste des Platzes nicht nutzbar. Die Besitzer bedauern das, aber die Slipstelle gehört der Gemeinde und diese verbietet die Nutzung. Vom Platz aus führen steile Treppen oder eine Badestelle ins Wasser, von dort kann man mit dem eignen Kanu starten.

Ansonsten sollte man einen der Kanuvermieter kontaktieren und besprechen, wo man ein Kanu mieten kann. Diese holen einen auch wieder am Ziel ab, so dass man nur eine Strecke fahren muss.

Mit Limburg und Weilburg sind zwei schöne kleine Städte in direkter Nähe. Dort kann man gemütlich durch die Altstadt bummeln und sich den Dom (Limburg) bzw. das Schloss (Weilburg) anschauen.  

Des Weiteren geht ein Lahn ein ganz toller Weitwanderweg entlang. Von dort aus bieten sich immer tolle Ausblick auf das Lahntal. 

Weitere Aktivitäten sind: 

Fazit

Unser Wunsch, einen nahegelegenen Campingplatz zu finden, den man in Zukunft regelmäßig für ein Wochenende besuchen kann, wurde erfüllt. Der Campingplatz Gräveneck überzeugt neben der guten Erreichbarkeit durch seinen schöne Lage, die netten Besitzer, eine gute Infrastruktur und das Freizeitangebot (in die Natur blicken und SUP fahren für uns :-)). Aber auch wer von weiter weg kommt und mal im Lahntal ein paar Tage verbringen will, ist dort gut aufgehoben.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn gerne.

5 Comments

  1. Toller Bericht rund um die Lahn. Nicht nur zum Camping, sondern auch als Tagesausflug ein lohnenswertes Ziel, insbesondere in der Woche, wenn es ruhiger ist.

  2. Pingback: Tipps für Camping-Anfänger - So wird dein erster Campingtrip zum Erfolg - Vier im Bus

  3. Pingback: Mein Jahresrückblick 2021: Wir sind draußen - Vier im Bus

  4. Pingback: Campingplatz Fachbach: Wasser, Wiese, Wohnmobile - Vier im Bus

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*