Camping Organisation DIY-Projekte

Nähanleitung: Allzweck-Beutel mit Klammerverschluss nähen

Gerade beim Camping braucht man immer kleine Beutel und Taschen, um Dinge zu verstauen. Sei es zur Aufbewahrung der Unterwäsche, der kleinen Spielsachen für Kinder, für Dusch- und Pflegezubehör oder um Sonnencreme, Buch und Sonnenbrille einzupacken, wenn ein Besuch am Strand ansteht. 

Hier findet ihr eine Nähanleitung für einen praktischen Beutel: 

  • Schnell genäht – auch von Anfängern
  • Leicht in der Größe veränderbar
  • Wenig Material wird benötigt
  • Vielseitig einsetzbar

Wenn es an einer Stelle Schwierigkeiten habt, schreibt mich an, dann helfe ich gerne.

Material

Ihr benötigt: 

  • Stoffe für den Außen- und Innenteil, jeweils ca. 40 x 60 cm groß (kann auch etwas kleiner sein). Am besten ist es, wenn beide oder mindestens ein Stoff etwas dicker ist, damit der Beutel stabiler ist. Da empfiehlt sich Canva. Wachstuch kann super als Innenstoff verwendet werden, dann können auch feuchte Dinge gut im Beutel transportiert werden. 
  • Steckschnalle 2,5 cm (oder anderes Verschlusssystem deiner Wahl, z.B. Taschenkarabiner)
  • 2 Stücke Gurtband 2,5 cm breit x 13 cm lang (wenn du andere Schnallen verwendest, dann die Größe daran anpassen)
  • Das übliche Zubehör: Faden, Nadel, Nähmaschine, Lineal, Stift, Stoffschere oder -cutter

Zuschnitt

Bitte ladet euch hier das Schnittmuster herunter und schneidet beide Teile aus. Der schraffierte Streifen von Schnitt-Teil B wird die die längere Seite von Schnitt-Teil A angeklebt.

Die Stoffe jeweils zweimal aus Innen- und Außenstoff zuschneiden. Eine Nahtzugabe ist nicht erforderlich. 

Wenn du einmal das Prinzip verstanden hast, kannst du die Größe des Beutels individuell anpassen. 

Nähen

Lege die beiden Teile, die du aus dem Innenstoff zugeschnitten hast, rechts auf rechts aufeinander. Nun nähe die langen Seiten sowie die untere Kante zusammen: Geradstich, Abstand zum Rand 1 cm, bis 1 cm zum Rand nähen).

Nun ziehst du beide Stoffteile unten auseinander. Die offenen Kanten des Rechtecks müssen so aufeinander liegen, dass die vorhandenen Nähte in der Mitte aufeinander liegen. Diese Kante wird nun auch zusammen genäht. 

Das gleiche machst du mit dem Außenstoff.

Aufgepasst: hier werden noch die Schnallen eingenäht. Das Gurtband ziehst du jeweils durch ein Teil der Schnalle. Das nun doppelt liegende Gurtband wird 7 cm von der Oberkante des Stoffes entfernt, nach innen auf den Stoff liegend befestigt. Dann wird alles wie beim Innenbeutel beschrieben zusammen genäht. 

Den Innenbeutel wendest du nun so, dass die schöne Stoffseite außen ist. Dann werden beiden Beutel ineinander gesteckt und an der oberen Kante zusammen genäht. Dabei ca. 6 cm Wendeöffnung offen lassen. 

Durch die Öffnung wendest du den Beutel. Die noch offene Stelle an der Kante wird nach innen geklappt und knappkantig die obere Kante abgesteppt. Dabei wird automatisch die Wendeöffnung geschlossen. 

Und nun ist der Beutel einsatzbereit!

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn gerne.

One Comment

  1. Pingback: Vier im Bus - 7 Gründe Camping zu lieben

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*